Über…

(in english) / (en francais)

Die Statements:

Die Idee der Statements ist, dass Personen welche starke Erfahrungen mit (nationalen) Grenzen haben selbst entscheiden sollen worüber sie reden wollen und auf welcher Weise. Und dass sie sich nicht vor gewissen Fragen (erneut) rechtfertigen müssen (wie z.B. „Warum bist du hier?“).

Die Stellungnahmen werden hochgeladen, gedruckt oder auf andere Wege verbreitet.

Siehe mehr dazu: Die Statements

Die Sprachen und Übersetzungen:

Bei der Aufnahme des Statements und vor allem bei dessen Übersetzungen stoßen wir natürlich auf Schwierigkeiten. Wir versuchen so gut und Nah wie möglich, dass Statement festzuhalten, wiederzugeben und zu übersetzen. Hier geht es nicht vordergründig um den Anspruch einer makellosen Übersetzung und Sprache. Wir fordern auch bei jeglicher Übersetzung (bei Möglichkeit) zumindest einen Verweis auf das „Originale“.

Siehe mehr dazu: Die Sprachen und Übersetzungen

Das Projekt:

„Spread the Words“ hat als Aufgabe die oftmals marginalisierten Stimmen vereinzelter Geflüchteter und Menschen welche ähnliche starke Erfahrungen mit Grenzen machen oder machten, zu sammeln um somit diese einzelnen Expertisen im Vordergrund zu rücken.

Unser langlebiges Ziel ist es die ganze Statements so sehr wie möglich kontinuierlichen zu verbreiten und Menschen zu animieren in Vielfältiger Weise sich daran zu beteiligen.

Siehe mehr dazu: Das Projekt

Den Blog und die Updates:

Ab dem hochladen des Blogs, soll ein Statement pro Tag hier veröffentlicht werden. Unsere Ressourcen sind zurzeit leider begrenzt, so dass wir nur Schrittweise eine Verbesserung der Internetseite anstreben können. Hier werdet ihr bei Erneuerungen und Änderung vom Blog informiert.

Siehe mehr dazu: Den Blog und die Updates

Unterstützung:

Wir können allmöglichen Hilfen immer gut gebrauchen. Ob du übersetzen, den Blog mitgestalten, die Statements verbreiten, uns eine uns noch unbekannte Gruppe oder Projekt zeigen möchtest oder Fragen und Anregung hast, wir freuen uns von dir zu hören.

Siehe mehr dazu: Unterstützung

Verbreite es!:

Es sollen die Menschen gehört werden, für die die Grenz- und Asylpolitik starke Lebensrealität ist oder war. Sie reden nun, nicht über sie wird gesprochen. Wir fordern Alle auf die Statements so gut wie es geht zu verbreiten auf unterschiedlichsten weisen. Wir erhoffen uns auch dass, auf dieser Internetseite die Nutzung der Statements und der damit einhergehenden Erfahrungen und Reaktionen getauscht werden können.

Siehe mehr dazu: Verbreite es!

Die Kategorien:

Hier findet ihr eine kurze Beschreibung zu den verschiedenen Kategorien und erlangt direkten Zugang zu diesen

.Siehe mehr dazu: Die Kategorien

Links und Informationen:

Hier findet ihre, ein sich hoffentlich ständig erweiternde Übersicht, verschiedenster Gruppen und Projekte. Ganz klarer Themenschwerpunkt sind die Erfahrungen und Realitäten mit (nationalen) Grenzen, die Bekämpfung dieser, sowie andere passende Informationen zu diesem Thema.

Bitte ergänzt diese Ansammlung und aktualisiert sie auch.

Siehe mehr dazu: Links und Informationen

Unsere Ansichten:

Menschen haben nur eine begrenzte Sichtweise der „Welt(en)“ und der „Gesellschaft(en)“.

Die Sprache(n) beeinflusst/beeinflussen uns enorm. Wir sind nicht frei von diskriminierenden Denkweisen, versuchen aber unsere eigene Position in der Rolle zu sehen.

Wir denken das Migration und Reisen keine Verbrechen oder Illegalitäten sein dürften.

Wir kritisieren die jetzige Grenz- und Asylpolitik Europas und auch anderer Länder.

Siehe mehr dazu: Unsere Ansichten