Statement: Dragan

extrait


Dragan-fr

“Deutschland. Wir haben kein Land. Wir sind Romas. Wir sind seit zehn Jahren in Lebach, im Saarland, in Deutschland. Wir wissen nicht, wie viele Jahre wir noch in diesem Lager bleiben sollen. Wir suchen eine Arbeitserlaubnis alle drei Monate bei der Verlängerung und sie geben uns nichts. Ich verstehe nicht aus welchem Grund die Ausländerbehörde will, dass wir und unsere Kinder so schwer leben. Unsere Kinder gehen in die Schule. Uns reicht nicht diese kleine Sozialhilfe. Wir sind acht Personen und bekommen für die ganze Familie 260 Euro. Die Ausländerbehörde, seit 10 Jahren hat uns niemals eine Chance gegeben, dass wir arbeiten. Ich verlange von Deutschland, dass ich arbeiten darf und raus aus diesem Lager komme. Dass wir ein bisschen leben können.”


 

Allemagne. Nous n’avons pas de pays. Nous sommes des Roms. Nous sommes depuis dix ans a Lebach, en Saarland, en Allemagne. Nous ne savons pas combien d’années ont doit encore rester dans ce Camp. Nous cherchons une permission de travaille tous les trois mois pendant la prolongation et ils ne nous la donnent pas. Je ne comprends pas pour quelles raisons le service de migration veut que nous et nos enfants vivent si difficilement. Nos enfants vont a l’école. La petite aide sociale nous suffit pas. Nous sommes huit personnes et on reçois pour toute la famille 260 Euro. Le service de migration ne nous a pas donne une chance de travaille depuis les derniers 10 années. Je demande de l’Allemagne, que je peux travailler et sortir de ce Lager (camp). Que nous pouvons vivre un peu.

 

autres traductions: english

http://freedomnotfrontex.noblogs.org/post/2014/06/20/statement-dragan/

Facebooktwittermail