Statement: El Mouthena

IMG_8056

„First thing I want is freedom of movement and the papers for all and rights like citizen in Europe for all the people. No Frontex for Citizen. Why is Frontex existing only for the refugees and migrants?

I don’t care who you are and where you from, which color, which nationality you have, what I know what I care, we have same blood. And we are human beings. Nobody is more important than others. If you are any religion or any race or any are you must respect human being. Nobody going out of mother country because of nothing. He has something, if you wane help him, solve his problem first, after that ask him why he is here. Because if you ask something and you cannot help, better to not ask. What happened before is happened, now we are in the present and we fight for future. For that we are in tent camp in Brussels now. Different nationality and different colors and different problems. Refugees and immigrants. But we have same enemy. This message is from me to all brother and sister who are like me, to be strong and not give up until your get your rights. Nobody is stronger than others. It just government and the government is elected from citizens of countries where you are suffering. If you wane solve your problem you must mobilize those who select government. To stand up with you then you have power and can change something. And from today we must start working mobilizing in every country we are there, if you are refuge or migrant we don’t care you are human like us. And we support you.

El Mouthena

We are here“


Als erstes will ich Bewegungsfreiheit und Papiere für Alle und Rechte wie für Staatsbürger_In in Europa für alle Menschen. Kein Frontex für StaatBürger_In. Warum existiert Frontex nur für Geflüchtete und Migrant_Innen?

Mir ist es egal wer du bist und von wo du herkommst, welche Farbe, welche Nationalität du hast, was ich weiß was mir wichtig ist, wir haben das gleiche Blut. Und wir sind menschliche Wesen. Niemand ist wichtiger als Andere. Wenn du irgendeiner Religion oder rasse oder irgendeinem sein angehörst musst du das menschliche Wesen respektieren. Niemand verlässt sein Mutterland wegen nichts. Er hat Etwas, wenn du ihm helfen möchte, regle erst seine Probleme, danach frag ihn warum er hier ist. Weil wenn du ihn was fragst und nicht helfen kannst, dann lieber nicht fragen. Was zuvor passiert ist, ist passiert, jetzt sind wir in der Gegenwart und wir kämpfen für unsere Zukunft. Dafür sind wir jetzt im Zelt Camp in Brüssels. Geflüchtete und Migrant_Innen. Aber wir haben den gleichen Feind. Diese Nachricht ist von mir für alle meine Brüdern und Schwestern die wie ich sind, stark zu sein und nicht aufzugeben bis ihr eure Rechte habt. Niemand ist stärker als Andere. Es ist nur Regierung und die Regierung wird gewählt von den StaatsBürger_Innen von den Ländern in denen ihr leidet. Wenn Ihr euer Problem lösen wollt, müsst ihr diejenigen mobilisieren die die Regierung wählen. Um sich mit euch sich zu erheben, dann habt ihr die Kraft und könnt Etwas verändern. Und ab Heute müssen wir mit der Mobilisierung Arbeit anfangen an, in jedem Land in dem wir sind, ob du Geflüchtete_r oder Migrant_In bist ist uns egal, du bist Mensch wie wir. Und wir unterstützen euch.

El Mouthena

Wir sind hier.

 

andere Übersetzungen: francais

https://freedomnotfrontex.noblogs.org/post/2014/07/27/statement-el-mouthena/

Facebooktwittermail