Statement: Ghani Usman

_MG_6827_Ghani

Auszug


Ghani Usman-de

“I want to say about me why we come here. We have too much problems in our countries. I spend my life in problems. I come here in Germany, they are creating too much problems for us. We apply to asylum here and I’m also sick I have a big Illness. I have Hepatitis C and there is no treatment. I waste one year in Germany and all the doctors are saying they don’t want to help me. And after they are give me big problems. They want to deport me in Hungary, there they have my fingerprints. I wanna ask them why to do that with me? They have waste my one year. I think my older life is going with problems. You think about us. We are also humans like you, but you don’t wanna see us. So that’s why we are going to the long march for freedom. I think it is better for our future.”


 

Ich möchte über mich reden, wieso wir hierher kommen. Wir haben zu viele Probleme in unseren Ländern. Ich verbringe mein Leben in Problemen. Ich komme nach Deutschland, sie erzeugen zu viele Schwierigkeiten für uns. Wir beantragen hier Asyl und ich bin zudem krank, ich habe eine schwere Krankheit. Ich habe Hepatitis C und es gibt keine Behandlung. Ich vergeudete ein Jahr in Deutschland und alle Ärzte sagen mir, dass sie mir nicht helfen wollen. Und danach verschafften sie mir große Probleme. Sie wollen mich nach Ungarn abschieben, dort haben sie meine Fingerabdrücke. Ich will sie fragen, warum sie das mit mir tun? Sie haben mein Jahr vergeudet. Ich denke mein älteres Leben verläuft mit Problemen. Ihr denkt über uns. Wir sind auch Menschen wie ihr, aber ihr wollt uns nicht sehen. Deswegen gehen wir den langen Marsch für die Freiheit. Ich denke, dass ist besser für unsere Zukunft.

 

andere Übersetzungen: francais

http://freedomnotfrontex.noblogs.org/post/2014/06/20/statement-ghani-usman/

Facebooktwittermail