Statement: Abdirahim

IMG_7657_lzn

Auszug


Abdirahim-de

“My name is Abdirahim, I’m from Somalia. I came in France 2008 and I seeked asylum. I was waiting for six months for the interview and then, when I got my interview, after one month I got negative. I took a recourse against this decision and I was waiting for two years and a half for the high court and they rejected me, in total it was three years. After the high court decision was negative, again I took a recourse for one year and half and again it was negative. And the migration police send me a letter that said you have to move out from France in one month. I respected the law and came in Germany and I seeked asylum. Then I told them everything about my history from France, to tell them I requested here my asylum. Then they said ok, we gone contact France authority, if France accept to take your responsibility we will send you back to France. If France said no, Germany taking charge of your asylum. They send my case to France and France said ok, send him back. And the Bundesamt try to deport me to France. It did not happened, my deportation was cancelled and I didn’t want to go back there. I waited for five years and they didn’t want me. If I would go back there, I would live on the streets or be deported to my country. If they deported me to Somalia there are still the problems I fleet before. And I don’t want to go back. If I go back it would be a danger for my live. I request from German government to accept my asylum.”


Mein Name ist Abdirahim, ich bin aus Somalia. Ich kam nach Frankreich 2008 und ich suchte Asyl. Ich wartete für das Interview sechs Monate und dann, als ich mein Interview hatte, nach einem Monat bekam ich Negativ. Ich nahm eine Regressklage gegen diese Entscheidung und ich wartete für zweieinhalb Jahre auf das Hohe Gericht und sie wiesen mich zurück, insgesamt waren es drei Jahre. Nach der negativen Entscheidung des hohen Gerichts, erneut machte ich eine Regressklage für anderthalb Jahre und erneut war es negativ. Und dann schickte mir die Migrations-Polizei einen Brief, welcher sagte du musst Frankreich in einem Monat verlassen. Ich respektierte das Gesetz und kam nach Deutschland und suchte nach Asyl. Dann erzählte ich ihnen alles über meine Geschichte aus Frankreich, um ihnen zu sagen das ich hier Asyl beantrage. Dann sagten sie okay, wir werden die französischen Autoritäten kontaktieren, wenn Frankreich bereit ist die Verantwortung für dich zu übernehmen, werden wir dich zurück nach Frankreich schicken. Sollte Frankreich nein sagen, übernehmt Deutschland dein Asyl. Sie schickten meinen Fall nach Frankreich und Frankreich sagte okay, schickt ihn zurück. Und das Bundesamt versucht mich nach Frankreich abzuschieben. Es ist nicht passiert, meine Abschiebung wurde abgebrochen und ich will nicht dort zurück. Ich wartete fünf Jahre lang und sie wollten mich nicht haben. Sollte ich dort zurück gehen, würde ich auf der Strasse leben oder in meinem Land abgeschoben zu werden.Wenn sie mich nach Somalia abschieben, gibt es dort immer noch die Probleme vor denen ich vorher geflohen bin . Und ich will nicht dort zurück. Sollte ich zurück gehen wäre es eine Gefahr für mein Leben. Ich verlange von der deutschen Regierung mein Asyl zu akzeptieren.

andere Übersetzungen: francais

http://freedomnotfrontex.noblogs.org/post/2014/08/01/statement-abdirahim/

Facebooktwittermail