Statement: Salle (Tschad)

_MG_8269_Salle

Auszug


Salle-de

„Ceci est un message pour les Européens. Avant, dans nos pays d’origines, ils ont fait des problèmes, ils nous ont colonialisés et, depuis l’indépendance jusqu’à maintenant, il y a des guerres civiles. On n’est pas arrivé en Europe pour vous colonialiser, ni pour vous faire des problèmes. Eux, ils nous font des problèmes pour arriver ici. En Libye – frontière entre l’Europe et l’Afrique – on est bloqué. A cause de ce que font les Européens en Afrique, ils utilisent les armes contre nous. Après, on arrive ici, on n’a pas le droit de travailler, ni de circuler, on est en prison, on cherche notre liberté.

C’est pourquoi on fait cette marche. Du 20 au 28 juin, on sera à Bruxelles, rejoignez nous ! Libérez-nous, s’il-vous-plait ! Nous, on respecte tout le monde.“


Dies ist eine Nachricht für die Europäer_Innen: Früher haben Sie in unseren Herkunftsländern Probleme gemacht und uns kolonialisiert und seit der Unabhängigkeit bis jetzt gibt es Bürgerkriege. Wir sind nicht nach Europa gekommen um euch zu kolonialisieren, auch nicht um euch Probleme zu machen. Sie machen uns Probleme, hier anzukommen. In Libyen – Grenze zwischen Europa und Afrika – sitzen wir fest. Aufgrund dessen, was die Europäer_Innen in Afrika anrichten, setzen sie Waffen gegen uns ein. Dann kommen wir hier an, wir haben keine Arbeitserlaubnis, keine Bewegungsfreiheit, wir sind in Gefängnissen, obwohl wir Freiheit suchen.

Deshalb machen wir diesen Marsch. Vom 20. bis zum 28. Juni sind wir in Brüssel, kommt zu uns! Befreit uns bitte! Wir respektieren alle.

andere Übersetzungen: english

http://freedomnotfrontex.noblogs.org/post/2014/06/13/statement-salletschad/

Facebooktwittermail